Hunde-Forum

 

Der Dogfinder



Hunderassen kurz vorgestellt!

Hier finden Sie ca. 280 Hunderassen mit hilfreichen Adressen und einigen Videos. Die einzelnen Hunderassen sind nach den FCI-Gruppen (Federation Cytologique Internationale) eingeteilt, um so den ersten Überblick zu erhalten. Sind Sie sich nicht sicher, zu welcher Kategorie eine Rasse gehört, geben Sie den Namen einfach in die Suche ein.

Die einzelnen Hunderassen werden durch bestimmte Mitgliedsländer der FCI vertreten. Meist ist dieses Land das Ursprungsland der Hunderasse. Die Zuchtverbände dieser Länder erstellen den Rassestandard der jeweiligen Hunderasse, der durch die FCI genehmigt und veröffentlicht wird. Nach der Anerkennung durch die FCI bekommen die eingereichten Rassestandards eindeutige Nummern. Diese Einteilung ist teilweise willkürlich, da es keine feste Regeln für die Einteilung gibt.

Sollten Sie auf dieser Seite etwas vermissen, weitere Informationen benötigen oder sich neue Funktionen wünsche, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserer Webseite!

Der Hund des Tages:

Anhänglich, feinfühlig und wesensfest
Zum Beispiel:

Deutsche Bracke

Anhänglich, feinfühlig und wesensfest: Die Deutsche Bracke wird vorwiegend zum Aufspüren und spurlauten Verfolgen von Haarwild eingesetzt. Gab es früher zahlreiche Brackenrassen in Deutschland, blieb nur die Westfälische Bracke erhalten. Ihr bedeutendster Lokalschlag war die dreifarbige Sauerländer Holzbracke. Durch Verschmelzung dieses Schlages mit örtlichen Steinbracken entstand ein Einheitstyp, der seit 1900 als "Deutsche Bracke" bezeichnet wird. Er ist ein leichter, hochstehender, doch kräftig gebauter Jagdhund mit edlem, leichten Kopf und gut getragener Rute.   Sein Fell ist kurzhaarig, sehr dicht, hart, fast stockig und auch der Bauch ist dicht und gut behaart; an der Unterseite der Rute ist es meist etwas länger, eine geringe Bürste bildend. Die Deutsche Bracke ist ein typischer Jagdhund, seinen Menschen gegenüber freundlich, anhänglich gegenüber Kindern geduldig, im Haus verhält er sich sehr ruhig. Sein Temperament zeigt sich erst im Wald. Hier ist er ausdauernd, ein flotter Fährtenhund mit geradezu eisernem „Spurwillen“.   Die Bracken brauchen viel Auslauf, wollen ihren Geist beschäftigt haben. Lange Spaziergänge, auf denen er sein Aufspüren üben kann sind zwingend nötig. Hier reicht die berühmte „Runde um den Block“ keinesfalls aus. Bleibt die erforderliche Bewegung aus, können sich aufgrund der Unzufriedenheit des Hundes nicht nur sein Charakter negativ, sondern er auch aus Frust unerfreuliche Marotten entwickeln . Fellpflege ist durch regelmässiges bürsten notwendig, auf die Krallen ist zu achten. Bewegt sich der Hund überwiegend auf weichem Wald- Feldboden, können sie sich nicht abnutzen und sollten vom Tierarzt gekürzt werden. (partner-hund.de)

Letzte Kommentare:

Bobtail / Old English Sheepdog

Christine

Ich habe schon den 4. Bobtail - also mehr als 45 Jahre diese Rasse und möchte keine andere haben! Die... mehr

Smalandstövare

pups

toll bekommst du für deinen Hund jetzt den NoBellPreis mehr

Ist BARF für jede Hunderasse geeignet?

Tim

IHR SEID FETT LOSTTTTTTTT mehr

Coton de Tulèar

Edith Cebulla

Ist der Coton de Toulear eine Züchtung oder ein Urtyp? mehr

Innerer Schweinehund

rosa

der kann bleiben... wenn ein anderes Tier meine reißt, dann .... er sich ein mehr

Whippet

Nina

Gehört der Galgo Espanol nicht zu den Windhunden? mehr

Rhodesian Ridgeback

Tiff Sp.

Wir würden das von Alex auch bestätigen. Ja, wir hatten einen Dobermann davor. Insofern waren wir wahrscheinlich... mehr

Irish Wolfhound

Peter Hollatz

Vor bald 25 Jahren zog der erste Irish Wolfhound bei uns ein. Die Lebenserwartung von 6-8 Jahren hört... mehr

 

zu den Favoriten Werben auf hunderassen.de   Impressum

Copyright© by KynoCom GmbH

In eigener Sache:
Um unser Angebot zu erweitern, benötigen wir Bilder der jeweiligen Hunderasse. Wir freuen uns über Ihre Zusendungen von Bilder die wir benutzen dürfen. Unter jedem Bild steht der Herkunftshinweis.